• Schule24.jpg

Anmeldung für den neuen 5. Jahrgang im Schuljahr 2022/2023:

Montag 30.05.2022 und Dienstag 31.05.2022 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

und Mittwoch 01.06.2022 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Download: Anmeldedokumente


 

Trennt den Müll oder wir trennen uns von der Erde! - Erdkunde in der 10. Klasse

Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrganges haben sich im Fach Erdkunde mit den Themen "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" beschäftigt. Die Schülerinnen und Schüler setzten Schwerpunkte bei der Mülltrennung bzw. dem Recycling, bei der sparsamen Verwenden von Rohstoffen und Ressourcen sowie bei der Energiegewinnung durch erneuerbare Energien wie beispielsweise Wind- und Sonnenenergie. Außerdem wurde der Erhalt unserer Erde, der natürliche Lebensraum für Menschen, Pflanzen und Tiere, thematisiert. Anbei folgen ein paar Impressionen aus dem Unterricht.

12.05.2022

  • 3AA7E5B2-0FD9-4D51-8C83-8E99A230813B.jpeg
  • 5E37A523-7DFC-485C-B580-4BA5902454DA.jpeg
  • 15C8626D-3179-483A-A589-8483F175EEC4.jpeg
  • 39D8D5CC-6A29-4E25-8023-4A058324B788.jpeg
  • 58AF543E-2E9F-42C7-8FAE-60AEDE8E47DF.jpeg
  • 59EA253A-5983-4C50-ACEC-698397243B74.jpeg
  • 64DC6CCD-E25E-42BB-81AF-1ABF14A5FFEC.jpeg
  • 742FE7E5-670C-4246-BF88-99F3E20E7F89.jpeg
  • 94606042-F2AA-4F87-8F72-EAABA1E51402.jpeg
  • A23296A5-E542-43FF-97B2-734CB0562BC7.jpeg
  • AC20DBBB-42A6-4EBF-9433-DA7B3A522FF0.jpeg
  • ACEEFC8F-D454-406B-9E05-39ADD5A65200.jpeg


 

Der Schulsanitätsdienst geht wieder an den Start

Sani

Nach der langen Coronapause nimmt der Schulsanitätsdienst wieder seine Arbeit auf. Damit dieser wieder voll durchstarten kann haben sich 16 neue Schulsanitäter-Anwärter gefunden, die zukünftig für ihre MitschülerInnen mit Pflastern, helfenden Händen und ganz viel Mitgefühl bei kleinen und großen Verletzungen bereitstehen.

Unsere neuen „Sanis“ werden in den nächsten Wochen in einer Art „Probebetrieb“ an den Alltag eines Schulsanitäters herangeführt und, um dann im neuen Schuljahr ganz offiziell in Erster Hilfe ausgebildet zu werden.

Wir freuen uns über das große Interesse und Engagement beim Neustart des Schulsanitätsdienstes und wünschen unseren zukünftigen Ersthelfern viel Glück und Erfolg.

"Fünf Minuten Hilfe sind besser als zehn Minuten Mitleid"

Sprichwort aus Armenien

 

Der Schulsanitätsdienst wird von Herrn Kunze geleitet.

Friedensaktion der GLR

Zusätzlich zur Spendenaktion "Gotti sammelt für die Ukraine" haben unsere Schüler:Innen ein Zeichen für den Frieden gesetzt. Die Fenster aller Klassenräume wurden mit bunt gestalteten Plakaten behängt, die das Wort "Frieden" in vielen unterschiedlichen Sprachen zeigen. Wir danken unseren Schüler:Innen für ihr Engagement und ihr Mitgefühl.

 

Danke für die Spenden

BildAVoller Erfolg: Aktion Gotti sammelt für die Ukraine!

Vielen Dank an alle Spender:Innen, Helfer:Innen, Sponsor:Innen und Organisator:Innen! 

  • DSC00461.jpg
  • DSC00486.jpg
  • DSC00492.jpg
  • DSC00503.jpg
  • DSC00509.jpg
  • DSC00517.jpg
  • DSC00555.jpg
  • DSC00571.jpg

Am Mittwoch den 02.03.2022 haben wir Spenden für die Menschen in der Ukraine gesammelt. Schülerinnen und Schüler, Familien von Nah und Fern haben Sachspenden jeglicher Art in unsere Schule gebracht und dafür gesorgt, dass unsere Pausenhalle bis unter die Decke gefüllt war!

Wir möchten uns als Schulgemeinschaft bei allen bedanken, die bei dieser tollen Aktion mitgewirkt haben! 

(Aktueller Stand des Weitertransports: siehe unten)

Besonderer Dank gilt:

Frau Anastasiya Selensky

für die Idee und die Organisation

allen Kolleg:Innen,

die beim Sortieren, Verpacken und Organisieren mitgewirkt haben

allen Schüler:Innen,

die auch in ihrer Freizeit geholfen haben

Für das Spenden von Kartons und Verpackungsmaterial danken wir:

REWE Fredenberg

Seyfert Salzgitter

Hagebaumarkt Salzgitter Lebenstedt

Für die Unterstützung beim Weitertransport danken wir:

 Herrn Sebastian Grahl

Herrn Tom Gerhrad Tiessen und der Fahrschul Akademie

 

Aktueller Stand des Weitertransports:

Am Donnerstag, den 03.03.22 und am Freitag den 04.03.22 wurden Transporte zu verschiedenen Hilfsorganisationen organisiert und durchgeführt. Ein Teil der Spende ging nach:

  • Aktion „Goslar Hilft“ Hier wurde durch eine lokale Baufirma eine Halle zu Verfügung gestellt wo die Sachspenden gesammelt werden. Ukrainische Transporter werden durch freiwillige Helfer vor Ort bis unter die Decke geladen welche die Dinge anschließend in die Stadt Bereschany in der Ukraine verbringen und weiter verteilen.
  • Deutsches Rotes Kreuz in Wolfsburg
  • Ukrainische Griechisch-katholische Personalpfarrei St. Wolodymyr in Hannover Von dort gehen die Sachspenden direkt in die Ukraine und werden durch Organisationen vor Ort genau dorthin verteilt, wo sie gebraucht werden.
  • Ein weiterer Teil wurde von der Fahrschule „Fahrschul Akademie“ abgeholt. Diese brachten die Sachspenden nach Warschau in Polen, von wo aus der Weitertransport in die Ukraine organisiert wurde.