• Schule24.jpg

Kunst

„Im Zentrum des Schulfaches Kunst stehen Wahrnehmung, Gestaltung und Reflexion bezogen auf die künstlerisch-ästhetische Vielgestaltigkeit von Kultur und Lebenswirklichkeit. […]Die zentrale Aufgabe des Faches Kunst ist es, das Wahrnehmungs- und Ausdrucksvermögen der Schülerinnen und Schüler anzuregen, zu entwickeln, zu erweitern und ästhetisches Denken und Handeln auszubilden.“[1]

Die Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klassen beschäftigen sich mit dem Bild des Menschen (Mimik, Gestik, Körpersprache), mit Farbe (Farbkreis, Kontraste) und der Natur (Materialdruck, Naturmaterialien). Außerdem lernen die SuS den Künstler Joan Miró kennen.

In der  7. und 8. Klasse beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit Schattieren und Schraffieren, mit dem Bild des Raumes (Perspektive), der Verfremdung von Künstlerbildern sowie der Portraitmalerei und dem Expressionismus. Dabei lernen die SuS den Künstler Pablo Picasso kennen. 

Im 9. und 10. Jahrgang setzen sich die SuS mit der Landschaftsmalerei und dem Impressionismus auseinander. Außerdem geht es thematisch um Kultur (Werbung/ Karikaturen), Fotografie und Architektur. Die SuS befassen sich mit dem Künstler Michelangelo.

 

[1] https://www.kulturrat.de/themen/kulturelle-bildung/kulturelle-bildung-schule/das-schulfach-kunst/?print=pdf (16.03.2020, 10:04)